PFM Wandel

Personal Finance Management: Erfolg durch Wandel.

2013 hielt Personal Finance Management (PFM) Einzug in deutsche Online Bankings. Postbank, comdirect und Volksbanken mit Fiducia-Anbindung haben PFM gestartet, die Links verweisen auf die jeweiligen Reviews. Damit hat das Thema in kurzer Zeit eine Sichtbarkeit erreicht, die alle anderen Retail Banken zwingt, sich damit auseinander zu setzen. Soll man mitmachen? Wenn ja, wie?

Als Beitrag zur von Boris Janek initiierten Blogparade „Trends für das Jahr 2014“ wage ich hier eine Prognose, wie es mit PFM in Deutschland weitergehen wird und vor allem, wie sich unsere Sichtweise auf PFM verändern wird. Die nächsten faktischen Entwicklungen sind ja noch relativ klar:

Weiterlesen

Delphi-Studie

Delphi-Studie zur Digitalisierung in der Finanzbranche

ibi research hat im Auftrag von plenum eine Delphi-Studie zur Digitalisierung in der Finanzbranche durchgeführt, die gestern veröffentlicht wurde. Die Ergebnisse sind ein interessanter Blick darauf, wie die Branche selbst ihre Zukunft wahrnimmt. Zum anstehenden Jahreswechsel ist das eine interessante Alternative zu den üblichen Prognosen von Gartner und Co.

Omnichannel, Individualisierung der Digitalisierung und auch technische Innovationen sieht die Mehrzahl der Experten als gesetzt an. Über die Zukunft der Beratung besteht Uneinigkeit, in branchenfremden Anbietern sieht bisher nur eine Minderheit eine Bedrohung.

Weiterlesen

PFM_Volksbank_Buehl

Fiducia Volksbanken starten integriertes Multichannel PFM

Die Volksbank Bühl hat in ihrem Blog bereits letzte Woche angekündigt, dass sie bald die einen Finanzmanager auf Basis des Personal Finance Managements (PFM) der Fiducia anbieten werden. Jetzt ist es soweit: Die Volksbank Bühl ist online mit ihrem Finanzmanager.

Wie sie am Beitragsbild sehen: Die Lösung ist nicht nur ins Internet-Banking integriert, sondern auch für Pad und Mobile vorbereitet. Bereits Ende November soll der Finanzmanager auch in der Banking App enthalten sein. Ich tippe mal: Damit macht niemand den Fiducia-Volksbanken den Titel mehr streitig, den ersten integrierten Multichannel-Finanzmanager in Deutschland herausgebracht zu haben.

Weiterlesen

1016946_1382514351974186_135000037_n

Finance 2.0: Zürich zeigt die Zukunft

Grüezi wohl! Als „Eilmeldung“ der Bericht von der Finance 2.0 – Konferenz, die gestern als erste schweizerische Konferenz dieser Art in Zürich stattfand. Die mehr als ausverkaufte Veranstaltung überzeugte mit einem gut gemischten Strauß an Themen und Referenten – von der UBS über Startups und Blogger Christian König bis zur Uni Zürich.  Inhaltliche Highlights waren sicher die „Sneak Previews“ der kommenden Mobile Angebote von UBS und interactive advice. Außerdem gab es zu sehen: Social Media Analytics, Private Banking 2.0, Social Trading, PFM und Depotvergleiche.

Weiterlesen

PFM

Die fundamental neue Qualität des PFM

Von Elmar Borgmeier, Birte Pampel, Martin van Lessen

Mit Personal Finance Management (PFM) stellen Banken den Sinnzusammenhang bisher rein finanzieller Buchungen her: Ausgaben werden zu persönlichen Investitionen in Wohnen, Bildung, Familie, Gesundheit, Vergnügen. Das ist eine fundamental neue Auseinandersetzung der Bank mit der Lebenswirklichkeit ihrer Kunden. Darin steckt die enorme Chance, dass Kunden ihre Bank von einer ganz neuen Seite erleben: Als eine Bank, die den Widerspruch zwischen Finanzwirtschaft und Realwirtschaft überwindet. Die sich dem realen Leben der Kunden widmet. Genau darüber kann das zerrüttete Vertrauensverhältnis zwischen Kunden und Banken wieder aufgebaut werden: dass Banken sich auf die Lebensgestaltung ihrer Kunden einlassen und dass Kunden die Bank als Berater für die Finanzierung der Lebensgestaltung erleben.

Nur: Sind die Produktmanager und Multichannel-Manager der Banken darauf vorbereitet, mit dieser Perspektive umzugehen? Statt Prozenten, Laufzeiten und Ausfallwahrscheinlichkeiten steht plötzlich  der Lebensstil ihrer Kunden im Zentrum. Und Lifestyle-zentriertes Produktmanagement ist „a different beast“. Wie kann Produktmanagement für PFM funktionieren?

Weiterlesen

Erfolgsfaktoren_PFM_2

Die 7 Erfolgsfaktoren für Online Personal Finance Management

Online Personal Finance Management ist für etablierte Banken eine großartige Gelegenheit, ihren Kunden mehr zu bieten und gleichzeitig von der größeren Nähe zum Kunden zu profitieren. Aus meiner Tätigkeit als Next Generation Finance Berater weiß ich, dass viele Banken sich noch fragen, wie sie diese Gelegenheit richtig nutzen. Also: Wie muss Online Personal Finance Management gestaltet sein, damit es für Kunden und Bank funktioniert? Beginnen wir mit den wichtigsten Erfolgsfaktoren für PFM.

Weiterlesen

Kiboo_930

Personal Finance Management jetzt online

Allein diese Woche ging Kiboo live mit Personal Finance Management für ihre jugendlichen Zielgruppe, und mein Lieblingsinstitut für Bankinformatik, das ibi research, startete seine Umfrage zu PFM (mitmachen!). Die Postbank bietet sogar schon seit einer Weile ihre Finanzassistenten-App an.

Man braucht keine hellseherischen Fähigkeiten um zu erkennen: das Thema ist reif, auch in Europa. Einerseits wird Personal Finance Management schon als Synonym für das Online Banking der Zukunft verwendet, anderseits kennt die deutsche Wikipedia PFM noch gar nicht, und der englische Artikel ist eher ein Sammelsurium. Also worum geht es und wie profitieren Kunden und Banken davon?

Weiterlesen

NPS_Ertragsrelevanz

Wer Kunden begeistert, begeistert auch die Controller

500 Mio. € zusätzlicher Ertrag. Das ist die Summe, die laut einer Berechnung von Bain & Company eine deutsche Großbank verdienen könnte, wenn sie ihre Kritiker zu Fans macht. Keine schlechte Idee, das mal so platt darzustellen. Denn in den letzten Tagen musste ich wieder erleben, dass die Finanzbranche sich immer noch schwer tut mit dem betriebswirtschaftlichen Nutzen von Kundenzufriedenheit. „Ja, sicher, bessere Online-Services, Joy of Use, alles sehr schön, aber wo ist der Business Case?“ Dabei ist längst definitiv bewiesen: Kundenzufriedenheit rechnet sich. Und Kundenzufriedenheit wird zunehmend durch IT bestimmt.

Weiterlesen

Sylvia Eberhard auf dem Hello Bank Workshop

Co-Creation: Kunden gestalten die Bank von morgen

Meine syngenio-Kollegin Sylvia Eberhard hat in einem Tagesworkshop in Berlin das Banking von morgen mit skizziert. Wie es war, was dabei herauskam – hier im Interview:

Sylvia, was war das für eine Veranstaltung?

Ich war auf dem „Hello Bank Co-Creation Workshop“.

Weiterlesen

Top